Gemeine Feuerwanzen

Steckbrief gemeine Feuerwanze

Sie haben in ihrem Garten auch so viele gemeine Feuerwanzen, dann erfahren Sie hier in diesem Beitrag alles was über dieses Insektgmeine Feuerwanzen Nahaufnahme wichtig ist. Gemeine Feuerwanzen fallen wegen ihrer ins Auge stechenden roten Färbung besonders gut auf. Viele Fragen kommen auf: Ist die gemeine Feuerwanze giftig? Ist die gemeine Feuerwanze so gefährlich wie sie aussieht? Ist die gemeine Feuerwanze schädlich? Wie werde ich die gemeine Feuerwanze wieder los? Von was ernährt sich die gemeine Feuerwanze? Wo kommt die gemeine Feuerwanze vor und wie lebt die gemeine Feuerwanze? Viele Fragen und Antworten gibt es darauf auch. Fangen wir an!

Gemeine Feuerwanze entdecken und zuordnen

gemeine feuerwanze2Die gemeine Feuerwanze ist mit ihrer schwarz – roten Kennzeichnung, bei uns in Deutschland, die bekannteste Art der heimischen Wanzen. Dieses Insekt erreicht durchaus eine Größe von 8 – 13 mm und sollte nicht aufgehoben oder angefasst werden. Warum? Das erkläre ich Ihnen weiter unten im Artikel. Aber ich kann Ihnen schon sagen: Diese Wanzen müffeln übel, wenn man sie ärgert. Gemeine Feuerwanzen haben kleine Flügel, die den Hinterleib nicht in voller Länge bedecken. Nur manche männliche Tiere dieser Gattung können bedingt abheben und fliegen.

Äußerst selten habe ich diese Wanzen mit voll ausgebildeten Flügeln gesehen, die das Insekt voll bedeckt haben. Der wissenschaftliche Name lautet Pyrrhocoris apterus. Manch Gärtner nennt sie auch Feuerkäfer, obwohl sie kein Käfer ist. Die gemeine Feuerwanze ist eine Wanze, so wie der Name es bereits beschreibt. Eine Zuordnung bekommt diese Art der Wanzen, die als Heteroptera bezeichnet werden, in der Familie als Pyrrhocoridae, schlicht Wanzen.

Die Entwicklung

Die noch kleinen Larven dieser Wanzengattung, sind den großen und adulten Kollegen sehr ähnlich im Aussehen. Diese kleinen Rackergemeine feuerwanze3 haben die Farbe Rot vorerst gewählt. Später kommen dann schwarze Farbkleckse und Warnmuster dazu. Im Larvenstadium sind nur wenig schwarze Punkte auf dem Rücken des Insekts erkennbar vorhanden. Von diesen Insekten gibt es ca. 341 Arten zugeordnet in 34 verschiedenen Gattungen.

Lebensweise

gemeine feuerwanze4Die gemeine Feuerwanze lebt nicht nur in meinem Garten und labte sich dort an meinen vielen Hibiskuspflanzen, indem sie die Knospen fast räuberisch aussaugte. Das war schon etwas ärgerlich, weil ich weiß, dass sie Krankheiten und Pilze übertragen, die meine Pflanzen krank machen. Sie kommt auf dem ganzen Erdball vor. Verteilt auf die Kontinente zu verschiedenen Arten. Speziell diese Wanze, ist in großen Teilen Europas, bis hin ins entfernte Asien verbreitet. Den Winter überdauert sie im Boden. Ab Mitte März, im zeitigen Frühjahr also, krabbelt sie dann aus dem Boden, um die ersten Sonnenstrahlen zu genießen. Diese Wanzen treten dann in großen Ansammlungen auf und sind in der Nähe von Bäumen zu finden. Den Winter hat sie mit Temperaturen unter null Grad sehr gut weggesteckt, deswegen waren es dieses Jahr auch so viele Exemplare, die ich sehen und beobachten konnte.

Fortpflanzung der gemeinen Feuerwanzen

Die Verpaarung findet schon im April bis in den Mai statt. Die Weibchen bevorzugen es dann mit mehreren Männchen. Die Paarung kanngemeine feuerwanze5 von wenigen Minuten bis zu acht Tagen andauern. Das hat den Grund, weil die Männchen so verhindern wollen, dass das Weibchen sich mit mehreren Verpaart und so die eigenen Gene geschützt werden sollen. Die Weibchen legen danach schon bald bis zu 100 Eier unter altem Laub und größeren Steinen ab. Daraus kommen dann die Larven hervor. Sie müssen sich bis zu fünf Mal häuten, bis sie ausgewachsen sind.

Die Larven sehen den ausgewachsenen Tieren sehr ähnlich. Einen Fachausdruck gibt es dafür auch: Hemimetabole Insekten. Hier ist der Unterschied vom Jung- zum Alttier nur die Größe. Ein Verpuppungsstadium, bekannt von Schmetterling, Käfer und Co. fehlt. Also nennt man die Jungtiere, auch nomenklatorisch korrekt, einfach Nymphen. Die Entwicklung bis zur voll ausgewachsenen Wanze dauert ein ganzes Jahr an. Pro Jahr bringen die gemeinen Feuerwanzen nur jeweils eine neue Generation hervor.

Wo findet man die gemeinen Feuerwanzen

gemeine feuerwanze6Häufig anzutreffen sind diese Insekten am Fuß von allmöglichen alten Bäumen. Laubbäume: Eiche, Linde, Ahorn,gemeine feuerwanze 7 Erle, Kastanie, Buche und Akazie. Vor allem aber an Hibiskuspflanzen. Hier saugen sie die Knospen aus. Hier hocken diese Wanzen in großen Gruppen eng beieinander. Verantwortlich für solche Massentreffen sind Botenstoffe. Sie dienen der Kommunikation. Durch ihren Stechrüssel können sich diese Wanzen von allmöglichen Pflanzensamen reichlich ernähren. Kanibalimus wurde auch dokumentiert. Ebenso saugt man auch gerne, wie ein Vampir, tote im Weg liegende Insekten aus. Das bietet Abwechslung.

Ist die gemeine Feuerwanze giftig oder schädlich?

Die gemeine Feuerwanze gilt nicht als Schädling, obwohl sie fast zu oft ihren großen Auftritt hat. Giftig sind diese Insekten auch nichtgemeine feuerwanze 8 oder können uns Menschen gefährlich werden. Ein Faktor der viele Menschen stören mag, ist das massenhafte Vorkommen. Es ist schlicht lästig, wenn sie fast überall herum krabbeln. Hauswand hoch und runter, kreuz und quer besteigen, kann so manch Gärtnerin mürbe machen. Viele haben auch Respekt vor diesen kleinen Tieren, weil man nicht weiß, was sie alles tun könnte. Das liegt auch zum Teil an der roten Warnfarbe die sie hat.

Gemeine Feuerwanzen bekämpfen

gemeine feuerwanze 9Also ich denk nicht, dass man diese Insekten gleich bekämpfen muss. Sie tun uns ja nichts. Wer sich daran stört, kann die Wanzen mit einem Handfeger von der Hauswand in den nicht sicheren Tod stürzen und fallen lassen. 😉 Die Tiere krabbeln dann aber bestimmt wieder in Richtung sonnige Hauswand hoch. Anfassen oder sammeln sollte man lassen. Denn dann geben diese Wanzen ein lecker riechendes Sekret zur Abwehr frei. Das ist dann wirklich störend und unangenehm.gemeine feuerwanze an der gewächshausmauer

Das konnte ich immer auf meiner Terrasse riechen, wenn meine Kinder wieder Insekten gesammelt hatten. Lügen brachte da nichts, am Geruch konnte man schnell erkennen, dass mit Feuerwanzen experimentiert worden war. Mein Sohn sagte dann immer: Papa Hand stinkt! Seit dem, wird die gemeine Feuerwanze von Jahr zu Jahr immer uninteressanter. Also ist sie schon fast vergessen. Meine Hibiskusbäumchen stehen immer noch. Außer das man hier und da etwas wegschneiden musste. Aber das ist Natur und die Feuerwanze gibt es eben mit dazu. Gifte verspühen hilft nicht und macht andere Tiere auch zunichte.

Das soll angeblich gegen die Gemeine Feuerwanze „helfen“!?

BalsamtannenFragen Sie ihre Baumschule nach einer Zwerg – Balsam – Tanne mit Namen „Nana“. Die Wanzen mögen den Duft dieser Tannenart nicht. Die Entwicklung der Wanzen wird stark gehemmt. Die Entwicklungsstadien reichen nicht bis zum adulten Tier. Dazu sei gesagt, dass es die Wildform der Balsam – Tanne bei uns in Europa fast nicht gibt.

Reisig davon, an den Stellen verteilt, wo man die Gemeine Feuerwanze nicht haben möchte, hilft angeblich sie fernzuhalten. Das schreiben ja viele Gartenblogs in ihren Artikeln. Aber ob sich dieser Aufwand lohnt, wage ich zu bezweifeln. Wer kauft sich eine Minitanne für 12,99 Euro, und legt winzige Tannenruten aus? Solange Sie auf Hibiskusblüten im Garten nicht verzichten wollen, kommen die Wanzen immer wieder. Die Balsamtanne, botanischer Name, abies balsamea nana, wächst und gedeiht nur im Nordosten von Nordamerika.

Dort besiedelt sie Berg- und Tiefland gleichermaßen. Sie ist sehr frosthart und anspruchslos. Erst im sehr hohen Alter erreicht sie eine Höhe von einem Meter bis max. 1,50 m. Deshalb ist sie bestens geeignet für schön gestaltete Steingärten. Auch in Kübeln macht sie eine gute Figur auf der Terrasse. Zum Vertreiben von gemeinen Feuerwanzen eignet sich solch ein scherzhafter Tipp anderer Gartenratgeber allerdings nicht.

Ist dieser Beitrag über die gemeine Feuerwanze auch interessant für Deine Freunde? Dann kannst Du ihn hier teilen!

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Mario alias funracer sagt:

    Danke für den Beitrag. Habs gepostet bei Facebook. Gruß Mario P.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 Shares
+1
Twittern
Teilen1
Teilen
Pin