Der Gewächshauskalender für Kleingärtner

Der Aussaat-, und GewächshauskalenderGewächshauskalender Jahreszeitenbaum

Hier finden Sie alle wichtigen Tipp´s zum Anbau von Kulturen in Ihrem Gewächshaus für das ganze Jahr. Ein kleiner Gewächshauskalender für Kleingärtner !

Monat Januar

  • altes Saatgut prüfen Sie bitte auf Haltbarkeit und Verfall, abgelaufen? – neues kaufen gehen
  • Ihr ausgewähltes Saatgut und die Sorten sollten für den Anbau im Treibhaus geeignet sein
  • säen Sie ab Ende Januar kälteunempfindliche und schnellwüchsige Salate und Gemüse aus
  • Pflücksalat, Feldsalat, Rauke, Winterportulak, Rettich, Steckzwiebeln und Radieschen
  • säen Sie alle drei Wochen die Folgesaat wenn gewollt
  • Mit Vlies bei Frostgefahr abdecken!
  • legen Sie eine Bodenheizung unter Ihr Anzuchtbeet (max. 0,40cm unter der Erde)Gewächshauskalender Schneeglöckchen
  • Auf die Heizung erst 5cm Sand, dann die Erde darauf geben!
  • Eine Heizung ist nur von Dezember bis Februar nötig.
  • Lüften Sie regelmäßig durch, je nach Wetter, und gießen Sie nur wenig!

Monat Februar

  • Aussaat von beliebten Salaten
  • Pikierung von Salat nur ein Mal, dann etwas später ab ins Beet mit dem Salat
  • Mitte Februar beginnen Sie mit der Aussaat der ersten Gemüsesorten
  • dazu gehört Kohlrabi, Mangold, Spinat und auch Stielmus (auf frühe Sorten unbedingt achten!)
  • Ende Februar können schon die ersten frühen Sorten der Tomaten gesät werden

Monat März

  • Aussaat beginnen für Schnittsalat, Kopfsalat, Brokkoli, Blumenkohl, Knollenfenchel, Gewächshauskalender SämlingeKnollensellerie, Auberginen, Paprika-Sorten und Peperoni.
  • Jetzt können die ersten späten Tomatensorten und die gesamte Kürbisvielfalt gesät werden!
  • Schauen Sie regelmäßig nach, ob Ihre Sämlinge nicht zu schnell groß werden und Platz haben
  • Pikieren Sie lieber etwas eher wenn notwendig, denn Ihre Pflanzen brauchen Platz und Licht!!!
  • Beugen Sie Pflanzenkrankheiten vor, (z.B. Gelbtafeln aufhängen, um der weißen Fliege rechtzeitig entgegen zu wirken).
  • Zuerst bitte frischen Kompost in den Boden einarbeiten, dann erst die Gemüsepflänzchen in die Grundbeete einbringen.

Monat April

  • jetzt können erste Ernteerträge von Salaten, Rauke, Frühlingszwiebeln, Radies, Spinat und Stielmus eingeholt wGewächshauskalender Basilikumerden
  • gießen Sie an sonnigen Tagen!
  • besonders die Sämlinge trocknen zu schnell aus in ihren Pikier-Töpfchen
  • gießen nur am Vormittag, die Pflanzen müssen abtrocknen bevor es wieder zum Abend und der Nacht hin kalt wird
  • Lüften Sie so oft wie nur möglich!
  • Ausaaten von Radicchio, Winterheckenzwiebeln, Stangenbohnen, Zucchini, Gurken, Melonen und Zuckermais

Mein Tipp:

Setzen Sie doch einen Weinstock in die Ecke, wenn Sie Platz haben. So ernten Sie ganze 7 Wochen früher als andere Gartenfreunde. Bei einer Mindestgröße von 3,00m x 4,00m und stehts guter Durchlüftung !

Monat Mai – Saisonwechsel!

  • ab ins Freiland mit den mühevoll gezogenen Jungpflanzen
  • nun haben Sie wieder jede Menge Platz für neue Arbeit
  • reichen Gelbtafeln nicht mehr als Schutz vor Schädlingen aus, Neem-Öl verwenden (biologisches Mittel zur Schädlingsbekämpfung)
  • Wiederholen der Spritzungen, um spät geschlüpfte Schädlinge zu erwischen!
  • Säen Sie weiter im 3-Wochen-Abstand aus, all das was Sie gerne im Sommer essen möchten
  • auch hier: Säen und Pikieren ist ein Muss!
  • weniger düngen, und …..?  genau – Lüften!

Monat Juni Gewächshauskalender Ventilator-Luftumwälzung

  • jetzt immer kräftig gießen, nie in der pallen Mittagssonne, der Wasserbedarf steigt und ist fast dreifach so hoch wie im Freiland
  • minestens zwei Mal am Tag
  • Dünger einbringen!
  • Regelmäßig lüften!
  • Kontrolle auf Schädlinge!
  • Zeit für das biologische Pflanzenschutzmittel – „Schachtelhalmtee“ gegen Mehltau
  • gegen die Krautfäule bei Tomaten die unteren Blätter entfernen!
  • besorgen Sie sich Stroh, und bedecken den Boden damit
  • Ventilator einschalten – wälzt stehende heiße Luft um
  • Melone und Tomate regelmäßig ausgeizen
  • beginn mit der Ausaat von: Winterendivien, Pflücksalat, Stangenbohnen, Sommersorten von Radieschen und ZwiebelnGewächshauskalender lockerer Boden

Monat Juli – Erntezeit!

  • Gießen Sie weiterhin kräftig – ideal ist zweimal am Tag, morgens und abends
  • Düngen
  • wie gewohnt lüften so oft es geht, Luftumwälzer an
  • lockern Sie den Boden auf
  • damit Reduzierung von Verdunstung und Unkraut
  • Gurken freuen sich jetzt über Schatten, sorgen Sie dafür
  • Achtung: Paprika und Auberginen können Plagegeister wie Blattläuse haben – Kontrolle!
  • dagegen können Sie Lavendel neben Ihre Paprikas pflanzen
  • nach zwei Tagen, und ich konnte es auch nicht glauben, waren die Blattläuse weg!Gewächshauskalender Gewächshaus im Sommer
  • Einziger „Nachteil“: Lavendel zieht andere Insekten und kleine Spinnen an!
  • deswegen versuchen damit zu leben, ohne chemnische Mittel und weiter im Takt die gängigen Gemüse,- und Salatsorten aussäen – ganz nach Lust und Geschmack

Monat August

  • Herbstkulturen vorbereiten
  • bei trübem Wetter Türe in der Nacht schließen – es droht Grauschimmel!Gewächshauskalender Bodenpflege im Treibhaus
  • deswegen lüften!
  • Boden mit einer Hacke lockern
  • Gründünger auf ausgediente freie Ernteflächen einbringen
  • Vorsicht! Spinnmilben auf Gurken –  Kontrolle!
  • Vorsicht! Weiße Fliegen – Kontrolle und Gelbtafeln erneuern!
  • bei Tomaten neue Fruchttriebe sofort entfernen, die Früchte reifen nicht mehr aus!
  • Aussaat von: Mairüben, Mangold, Spinat, Salate je nach Lust und Laune

Monat September

  • Ihr Treibhaus braucht einen dringenden HausputzGewächshauskalender Reinigungsbürste
  • mäßig gießen, wenn es nachts kühler wird
  • kaum düngen bitte
  • am Tag lüften, viele Stunden
  • Gründüngung der freien Bodenflächen
  • geeignete Dünger sind: Luzerne, Bitterlupine,Inkarnatklee und auch Phazelia
  • schwere Böden brauchen eine Kalkung, leichte Böden wollen Tonmehl (Bentonit beigeben)
  • Aussaaten von: Winterkopfsalate, Mairüben, Petersilie und Radieschen etc.

Monat Oktober

  • jetzt müssen alle Sommerkulturen endgültig rausGewächshauskalender Gartenbrause
  • mit Hochdruckreiniger die Scheiben innen und außen reinigen
  • Staub, der die Scheiben verdunkelt wird so entfernt
  • nur noch bei Bedarf gießen
  • intensives Lüften gegen Pilzkrankheiten
  • Aussaaten von: Wilde Rauke, Feldsalat, Pflücksalat etc. wie gewohnt
  • merken Sie, es wird ruhiger, die Arbeit weniger

Monat November

  • nur noch die stärksten Pflanzen wollen nicht aufgeben
  • dennoch vorhandenes Gemüse und Salate entfernen
  • bei trocknem Wetter lüften und die Luftumwälzung anlassen
  • eventuell Heizung anstellen

Monat Dezember – die verdiente Ruhezeit!Gewächshauskalender Der Garten ruht!

  • eventuell noch Resternte von: Feldsalat, Kräutern, Spinat, Mangold und Rosenkohl
  • kein gießen notwendig, oder sehr selten
  • wenn möglich lüften
  • oder lieber die Weihnachtsgeschenke für die Liebsten besorgen gehen 😉

 

Ist dieser Beitrag über den Gewächshauskalender auch interessant für Deine Freunde? Dann kannst Du ihn hier teilen!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 Shares
+1
Twittern
Teilen1
Teilen
Pin