Bestäubung im Gewächshaus

Wie funktioniert das mit der Bestäubung im Gewächshaus?

Draußen im Freiland übernimmt das bekanntlich Mutter Natur von alleine, durch Wind und Insekten aller Bienen aus 2014Art, vor allem Bienen. Bei der Bestäubung im Gewächshaus müssen Sie schon ein bisschen nachhelfen und selbst Bienchen spielen. Denn die Natur bleibt logischerweise draußen, wenn man die Pflanzen reinholt.

So hat man eine reiche Ernte!

Hobbygärtner, die in Gewächshäusern anbauen, müssen Ihre Pflanzen u. a. durch leichtes Schütteln zur Bestäubung bringen. Macht man das nicht, haben die einst so aufwendig gehegten und gepflegten Gemüsekulturen umsonst geblüht. Diese Methode, um die Pollen zu verteilen funktioniert nur dort, wo auch der Pflanzenabstand nicht zu groß ist. Hierfür müssen die Pflanzen eng beieinanErdhummelderstehen! Ein paar Pflanzen, die vereinzelt stehen, haben so nur geringe Chancen Früchte auszubilden. Wenn man sich hier nicht die Mühe macht und direkt Nachhilfe gibt, wird das nichts!

Wenn Sie also Spaß daran haben, weil es Ihr Hobby ist, nehmen Sie einen weichen Pinsel zur Hand. Sind die ersten offenen Blüten da, kann es auch schon losgehen. Streichen Sie nacheinander leicht über die Blüten und wieder zurück. Damit ist die Bestäubung aber wahrscheinlich noch nicht ganz vollzogen. Die nächsten „Streicheleinheiten“ werden es aber bringen! Denn im Pinsel verfangen sich diese kleinsten Pollen. Tun Sie das täglich mehrfach, so sammelt sich im Pinsel ein Vorrat an Pollen an. Pollen verfangen sich, andere fallen ab und werden weiter gegeben. Eine gute Mischung, so klappt´s bestimmt. 😉

Mein Tipp: Immer den gleichen Pinsel benutzen und niemals nass werden lassen!

Informationen zu den einzelnen Pflanzen und deren Bestäubung

  • Tomaten sind Windbestäuber. Durch eine gute Belüftung im Gewächshaus weht Wind herein. Dies sollte meist ausreichen, um Tomaten erfolgreich zu bestäuben. Sie können die Tomatenpflanzen auch leicht schütteln um etwas nachzuhelfen.
  • Die heute erhältlichen Gurken sind selbstbefruchtend. Die Frucht entwickelt sich also ganz ohne Befruchtung. Schauen Sie beim Kauf auf das Etikett. Steht das Wort partenocarp darauf, bedeutet das selbstbefruchtend.
  • Sie bauen Paprikas im Gewächshaus an? Paprika einfach leicht schütteln oder mit dem Pinsel nachhelfen.
  • Auberginenkultivierung im Gewächshaus? Auberginen sind genauso wie Tomaten Windbestäuber. Also entweder gut belüften, oder leicht an den Pflanzen schütteln.

Mein Tipp: Am besten gegen Mittag nachhelfen, wenn die Blüten weit geöffnet sind!

Kann man Hummeln zur Bestäubung im Gewächshaus einsetzen?

JIch liebe Pollen auf der Scheibea, dass können Sie mit Erfolg. Ich habe auch meine eigenen Hummelkästen, in der Zeit der Blüte insVerschiedene Pollen Gewächshaus mit offenem Fenster oder Tür gestellt. Hat prima funktioniert! Abends dann habe ich alles wieder verschlossen. Haben Sie keine Bienen zur Hand, lüften Sie und machen Sie Fenster und Türe bei warmen Temperaturen auf. Es werden sich dennoch einige Bienen und andere Insekten im Gewächshaus verirren und Ihre Pflanzen von alleine bestäuben.

Ich habe mir zusätzlich, als ich noch keine Hummeln hatte, die Mühe gemacht, mit einem Glas Honigbienen eingefangen und ins Gewächshaus eingesetzt. Das hat auch gut funktioniert. Nach einer Stunde habe ich Sie wieder ziehen lassen, und mich mit Zuckerlösung als Zwischensnack bei den Bienen bedankt. Sie haben es auch gerne angenommen. Es war ein tolles Zusammenspiel und hat richtig Spaß gemacht. Meine Ernte viel sehr üppig aus. Überall hingen unzählige Tomaten an den Pflanzen.

 

 

 

 

 

 

Ist dieser Beitrag über Bestäubung im Gewächshaus auch interessant für Deine Freunde? Dann kannst Du ihn hier teilen!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

0 Shares
+1
Twittern
Teilen
Teilen
Pin